5. April 2017

Kunst- und Kulturförderung konkret: Atelierförderung startet nach Ostern.

digitale Grafik 2017 "Handstand im freien Flug" von Ulla Daiber-Kielczynski, einer Oranienburger Künstlerin.

In den nächsten Wochen startet ein Förderprogramm des Landes, mit dem Künstlerinnen und Künstler Unterstützung für ihre Ateliers beantragen können. Dazu erklärt die Landtagsabgeordnete und kulturpolitische Sprecherin Gerrit Große: "DIE LINKE stärkt Kunst und Kultur in Brandenburg

Kunst und Kultur sind uns viel wert. Das drückt sich auch im Landeshaushalt für 2017 und 2018 aus. Hier hat die rot-rote Koalition u.a. ein Förderprogramm speziell für Ateliers in Höhe von 50.000 Euro beschlossen. Damit können Künstlerinnen und Künstler in Brandenburg, die für ihre Arbeit ein Atelier nutzen, Unterstützung beantragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Ateliers in Oberhavel diese Gelegenheit nutzen und das Land so auch die Oberhaveler Künstlerinnen und Künstler stärken kann." empfiehlt Gerrit Große. 

 

Konkret geht es entweder um einen Zuschuss für Baumaßnahmen im Atelier in Höhe von bis zu 5.000 Euro oder um einen Zuschuss zur Miete in Höhe von bis zu 230 Euro monatlich. Entsprechende Antragsunterlagen können nach Ostern von der Internetseite des Kulturministeriums heruntergeladen werden.  

 

DIE LINKE geht mit diesem Förderprogramm einen weiteren Schritt, um die Künstlerinnen und Künstler in Brandenburg zu unterstützen. So haben wir für dieses Jahr bereits die Kulturförderung um 1 Mio. Euro erhöht. Theater und Museen erhalten 2 Mio. Euro mehr und die Förderung der Kunst- und Musikschulen verbessern wir um 2,1 Mio. Euro.